DAS ÖSTERREICH

Sicher im sozialen Netz

Heutzutage sind Alt und Jung in den Social Media vertreten. Kein Wunder, schließlich ist es ein Kinderspiel, sich z.B. einen Facebook Account einzurichten. Damit Sie sich sicher in den sozialen Medien bewegen, finden sie hier einige Tipps und Hinweise.

Mindestalter für Facebook-Registrierung

Social Media üben gerade auf junge Menschen einen besonderen Reiz aus. Schließlich können diese sich beispielsweise über Facebook kostenlos mit vielen anderen Jugendlichen vernetzen. Für die Registrierung müssen die Jugendlichen aber ein gewisses Alter erreicht haben. Laut Facebook-Bedingungen ist das Mindestalter 13 Jahre.

Nutzungsbedingungen durchlesen

Bevor Sie in einem Social Media einen Account einrichten, lesen Sie unbedingt erst die Nutzungsbedingungen durch. Dadurch erfahren Sie die Dos and Don’ts und wissen auch, wie Ihre angegebenen Daten verwendet werden.

Privatsphäre-Einstellungen vornehmen

Besonders junge Menschen gehen oft leichtfertig mit ihren Daten im Internet um. Sie teilen Neuigkeiten, Fotos sowie ihre Gefühle und Erlebnisse mit ihrem Netzwerk.

Allgemeine Einstellungen zur Privatsphäre auf Facebook können Sie im Bereich „Privatsphäre“ (in der Desktop-Version rechts oben) vornehmen. Hier können Sie zum Beispiel einstellen, wer Sie auf Fotos verlinken darf, wer Sie in Beiträgen markieren kann und ob Sie in der Facebook- oder Google-Suche gefunden werden wollen.

Haben Sie wirklich 643 Freunde?

Wahrscheinlich nicht! Nehmen Sie nur Freundschaftsanfragen von Menschen an, die Ihnen bekannt sind. Nutzen Sie die Einteilung in „Enge Freunde“, „Verwandte“, „Bekannte“, „Kollegen“…. Selektieren Sie, welche Inhalte Sie mit wem teilen möchten. Möchten Sie wirklich, dass Ihr/e Vorgesetzte/r alle Ihre Urlaubsfotos ansehen kann?

Geizen Sie mit Ihren Daten und Veröffentlichungen

Den besten Schutz Ihrer Daten im Internet erreichen Sie dadurch, sehr sparsam damit umzugehen.

Geben Sie nicht achtlos Adresse oder Telefonnummer aus der Hand.

Überlegen Sie vor der Veröffentlichung, welche Fotos Ihnen später vielleicht peinlich sein könnten. Oft braucht es nur einen Klick und ein Foto oder Video kann geteilt und unzählige Male vervielfacht werden.  Dann hilft auch ein nachträgliches Löschen der Fotos nicht mehr.

Vorsicht bei öffentlichen Computern

Vorsicht bei der Nutzung von öffentlichen Computern. Melden Sie sich stets wieder ab, wenn Sie sich auf einer Website eingeloggt haben. Gehen Sie auch sicher, dass Ihnen niemand bei der Eingabe Ihrer Daten über die Schulter schaut.

Beachten Sie das „Recht am eigenen Bild“

Auch wenn Sie Fotos selbst gemacht haben, dürfen Sie diese nicht uneingeschränkt veröffentlichen. Gehen Sie sicher, dass alle Personen, die darauf abgebildet sind, mit der Veröffentlichung einverstanden sind.

Schutz des „geistigen Eigentums“

Sie möchten auf Ihrer Pinnwand ab und zu ein lustiges Foto, einen witzigen Spruch oder ein schönes Gedicht posten? Stellen Sie vorher sicher, dass Sie nicht in das geistige Eigentum (Urheberrechte, Markenrechte etc.) fremder Personen eingreifen.

Googeln Sie sich selbst

Eine gute Methode zu prüfen, was über Sie im Internet zu finden ist, ist das „Ego-Googeln“. Geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen bei Google ein und prüfen Sie, wo Ihr Name aufscheint.

Sollten Sie mit einer Veröffentlichung nicht einverstanden sein, kontaktieren Sie den/die BetreiberIn der betroffenen Seite.

Natürlich gilt das auch auf Facebook. Wenn ein Foto von Ihnen gepostet wurde oder sonst in Ihre Rechte eingegriffen wird, teilen Sie dies unverzüglich Facebook mit. Um diese Meldung zu erleichtern, bietet Facebook eigene Online-Formulare an.

Vorsicht vor falschen Internet-Freunden

Falsche Internet-Freunde können teuer werden. Dabei häufen sich die Betrugsfälle in letzter Zeit. Worauf Sie achten sollten und wie Sie sich schützen können, lesen Sie hier.

Bis Jänner 2018 war Katharina Waltner für den D.A.S. Online-Bereich zuständig.
In ihrer Freizeit vertieft sie sich sehr gerne in Bücher und Zeitschriften. Als leidenschaftliche Kino-Geherin ist sie gerne zu Auskünften zur Popcornfrische in den verschiedensten Lichtspieltheatern bereit.

Wir freuen uns über Ihre Kommentare – ob Lob, Kritik oder sachliche Diskussion! Bitte lesen Sie unsere Hinweise zu Kommentaren!

Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen und akzeptiere diese.