Kitty

Bloggen, was Recht ist.
 

DAS ÖSTERREICH

Was als Influencer in den sozialen Medien zu beachten ist

Influencer sind Personen mit starker Präsenz in sozialen Medien und einer großen Anzahl an Followern. Aber auch sie haben sich an gesetzliche Regelungen zu halten. Sonst drohen unangenehme Konsequenzen wie Verwaltungsstrafen. D.A.S. Partneranwalt Thomas Nikodem gibt allen Influencern und denen, die es noch werden wollen, einen Überblick über die Informationspflicht und Vorgaben für Video-Dienste.

So geht Kündigen! Teil 3/3

Berufliche Veränderungen können auch notwendig werden, wenn sich die Arbeitsbedingungen z. B. durch eine Betriebsübernahme verschlechtern, das Entgelt nicht mehr bezahlt wird oder man sich nach der Elternkarenz beruflich neu orientieren möchte. Welche speziellen Dienstbeendigungen es durch die Dienstnehmer gibt, erklärt die D.A.S. Partneranwältin Monika Keki-Angermann im dritten Teil unserer Serie.

So geht Kündigen! Teil 2/3

Wer vor hat zu kündigen, sollte sich auch über die möglichen Konsequenzen im Klaren sein. Diese können z. B. das Arbeitslosengeld, den Verlust der Abfertigungsansprüche und die Rückerstattung von Ausbildungskosten betreffen.
Die auf Arbeitsrecht spezialisierte D.A.S. Partneranwältin Monika Keki-Angermann erklärt im zweiten Teil unserer dreiteiligen Serie, worauf man als Dienstnehmer achten sollte.