DAS ÖSTERREICH

Verschneite Verkehrszeichen

Der Winter steht vor der Tür und damit leider auch das erhöhte Unfallrisiko für Autofahrer. Vor allem schneebedeckte Verkehrszeichen stellen im Alltag eine große Gefahr auf den Straßen dar und sorgen bei sehr vielen Fahrzeuglenkern für große Verunsicherungen. Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengefasst.

Alle Jahre wieder und doch kein „Schnee von gestern“

Die Temperaturen fallen. Nicht nur die Winterstiefel sollten jetzt aus dem Keller geholt werden. Damit Sie nicht ins Schleudern geraten, sollten Sie auch an die entsprechende Ausrüstung und Bereifung Ihres Autos denken! Was die Winterreifenpflicht besagt und warum Sie auch vor dem 1. November auf den Wetterbericht achten sollten, lesen Sie hier:

Mountainbiken macht Spaß …

Mountainbiken ist (noch) schöner als auf der Straße Fahrrad zu fahren – finde zu mindestens ich und noch ca. 140.000 aktive Mountainbiker in Österreich.
Rauf aufs Rad, raus aus der Stadt, rein in die Natur: wer Felder, einen Wald und – im besten Falle – Hügel oder Berge in der Wohnumgebung hat, dem liegt das geeignete Terrain zum Mountainbiken praktisch schon zu Füßen.

Rechtsprechung für Fahrradfahrer

Die Temperaturen steigen, die Tage werden länger. Höchste Zeit das Fahrrad wieder aus dem Keller zu holen. Die D.A.S. sucht immer wieder nach interessanten Rechtsprechungen von österreichischen Gerichten. Dieser Fall ist besonders für Radfahrer interessant, die in Städten unterwegs sind. Die Entscheidung beschäftigt sich mit der Fahrordnung für Radfahrer in Einbahnstraßen.