DAS ÖSTERREICH

So geht Kündigen! Teil 3/3

Berufliche Veränderungen können auch notwendig werden, wenn sich die Arbeitsbedingungen z. B. durch eine Betriebsübernahme verschlechtern, das Entgelt nicht mehr bezahlt wird oder man sich nach der Elternkarenz beruflich neu orientieren möchte. Welche speziellen Dienstbeendigungen es durch die Dienstnehmer gibt, erklärt die D.A.S. Partneranwältin Monika Keki-Angermann im dritten Teil unserer Serie.

So geht Kündigen! Teil 2/3

Wer vor hat zu kündigen, sollte sich auch über die möglichen Konsequenzen im Klaren sein. Diese können z. B. das Arbeitslosengeld, den Verlust der Abfertigungsansprüche und die Rückerstattung von Ausbildungskosten betreffen.
Die auf Arbeitsrecht spezialisierte D.A.S. Partneranwältin Monika Keki-Angermann erklärt im zweiten Teil unserer dreiteiligen Serie, worauf man als Dienstnehmer achten sollte.

So geht Kündigen! Teil 1/3

Keinen Bock auf den alten Job? Gründe für einen Wechsel der Arbeit gibt es viele. Von fehlenden Aufstiegschancen bis hin zu Problemen mit Kollegen oder Vorgesetzten sind viele Motive denkbar. Wie die Kündigung sicher klappt, erklärt die D.A.S. Partneranwältin Monika Keki-Angermann in einer dreiteiligen Serie. Im ersten Teil geht es um die Einhaltung der Kündigungsfrist und die Form der Kündigung.