DAS ÖSTERREICH

Mein besonders aktiver Arbeitsalltag bei D.A.S

Kerstin Mayerhofer berichtet wieder einmal über ihre Arbeitstage als Projektassistentin bei D.A.S. Doch diesmal steht weniger die Arbeit im Vordergrund sondern „Fit 4 D.A.S“ – die betriebliche Gesundheitsförderung.

Die Tage, Wochen und Monate als Projektassistentin in der D.A.S. vergehen wie im Flug und mittlerweile sind meine Arbeitstage schon Routine für mich. Doch im Sommer war neben Protokollen, Projektcontrolling und To Do Listen auch noch viel anderes los. Denn, passend für unsere Bikinifigur, waren meine Kolleginnen, Kollegen und ich vor allem sportlich sehr engagiert.

Zum ersten Mal durfte ich am „Fit 4 D.A.S.“ – Thementag teilnehmen, welcher mir sehr gut gefallen hat. Zur Auswahl standen 3 unterschiedliche Thementage. Da ich besonders sportbegeistert bin, entschied ich mich für das Angebot, den Tag im Club Danube Fitnesscenter zu verbringen. Schon früh morgens trafen sich meine Kollegen und Kolleginnen und ich bei der Alten Donau, um etwas für unseren Körper zu tun. Am Vormittag spielten wir bei strahlendem Sonnenschein in 3er Teams Beachvolleyball. Wir sind jetzt zwar keine Profis, aber es hat uns trotzdem Spaß gemacht. Mit guter Laune, Sand in der Hose und Schweiß auf der Stirn ging es zu Mittag ab auf die Terrasse, um unser Mittagessen zu genießen. Nachmittags nahmen wir an einer „Cardio- and Tone“ Stunde teil – mit einer eigenen Trainerin, nur für uns. 1,5 Stunden versuchten wir so gut es geht die anstrengenden und herausfordernden Übungen der Trainerin nachzumachen. Völlig erschöpft wurde uns zum Abschluss noch eine gute Jause mit Kaffee serviert. Ich denke, ich kann im Namen aller teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen sprechen, dass uns dieser Thementag sehr gut gefallen und viel Spaß bereitet hat.

Aber das ist nicht alles –denn dieses Jahr ist D.A.S bei „Radelt zur Arbeit 2014“ dabei. So oft es uns möglich ist, fahren mein Team und ich mit dem Fahrrad zur Arbeit und sammeln dabei Kilometer. Insgesamt sind wir schon 389 km geradelt. Zu gewinnen gibt`s natürlich auch etwas. Ich habe leider keinen Preis ergattert, aber meine Kollegin hat ein Candle Light Dinner für 2 Personen gewonnen. Fürs Mitmachen und den guten Willen habe ich jedoch ein Fit4DAS T-Shirt vom Unternehmen erhalten, worüber ich mich auch sehr gefreut habe. Ich finde es toll, dass D.A.S. auch immer wieder sportliche Aktivitäten der MitarbeiterInnen fördert.

Eine weitere nette Dienstleistung, die der Gesundheit gut tut und gratis von D.A.S. im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung „Fit 4 D.A.S.“ zur Verfügung gestellt wird, ist der tägliche Obstkorb. Jede Woche wird dieser neu befüllt und wir können uns an frischen Nektarinen, Erdbeeren, Bananen etc. bedienen. Zusätzlich werden uns auch leckere frisch gepresste Obstsäfte bereitgestellt. Natürlich sind diese immer besonders schnell vergriffen.

Lesen Sie auch hier über den Arbeitsalltag in der D.A.S.

Neben ihrem Kommunikationsstudium an der FH Wien arbeitet sie als Projektassistentin in der D.A.S. Betriebsorganisation. Wenn sie mal nicht den Projektleitern unter die Arme greift und diese bei ihren Projekten unterstützt, findet man sie wahrscheinlich an einem sonnigen Plätzchen ein gutes Buch lesend. Aber auch sportlich ist sie auf Trab. Denn gerne verbringt sie ihre Freizeit auf dem Fahrrad und radelt durch Wien.

Wir freuen uns über Ihre Kommentare – ob Lob, Kritik oder sachliche Diskussion! Bitte lesen Sie unsere Hinweise zu Kommentaren!

Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen und akzeptiere diese.