DAS ÖSTERREICH

So klingt die D.A.S. Österreich

Hören Sie, wie die D.A.S. Österreich klingt und lesen Sie die ungewöhnliche Geschichte zu deren Entstehung …

Musik hat in Österreich eine ganz besondere Bedeutung und Wien fühlt sich in vielerlei Hinsicht als die Hauptstadt dieser schönen Kunst. Da liegt es auf der Hand, dass man auch als österreichisches Unternehmen eine musikalische Visitenkarte benötigt. Neudeutsch und modern nennt man das Corporate Sound.

Der Corporate Sound – ein akustisches Erkennungszeichen – verankert eine Marke dauerhaft in den Köpfen und Herzen der Kundinnen und Kunden. Er löst auf Knopfdruck Assoziationsfelder aus und Emotionen und Stimmungen werden durch ihn erzeugt. Um einen ganzheitlichen Markenauftritt zu gewähren, ist es deshalb sehr wichtig, auf allen Kommunikationskanälen den Charakter und die Persönlichkeit der D.A.S. Österreich zu repräsentieren.

Wie die D.A.S. Melodie geboren wurde

Wie klingt die D.A.S.? Wie klingt Rechtsschutz? Diese Fragen stellte uns anfangs die Agentur im Briefing-Gespräch. Wir einigten uns darauf, dass mehrere unterschiedliche Samples produziert werden würden.

Letztendlich wurden uns drei Stücke präsentiert: eine Art elektronischer HipHop, ein an Klassik angelehntes Stück, und etwas Jazziges. Es war sehr schnell klar, dass wir das Elektronik-Sujet nicht weiter verfolgen würden.

Der Vorstands-Sprecher der D.A.S. Österreich, Herr Loinger (der ja selbst in seiner Freizeit Chefmusiker ist) ließ es sich nicht nehmen, einen Vormittag aus dem üblichen Geschäftsalltag auszubrechen und sich persönlich an der Endabstimmung des Corporate Sounds zu beteiligen.

Mit dieser Beteiligung hatte niemand gerechnet. Herr Loinger und der Komponist der Agentur begannen zu fachsimpeln, verschiedenste Mischungen auszuprobieren. Schließlich setzte sich Herr Loinger ans Klavier und begann seinen kreativen Ideen freien Lauf zu lassen. Nach etwa 20 Minuten waren beide zufrieden. Unüblich, aber so wurde unser D.A.S. Sound geboren.

Dieser Corporate Sound begleitet unsere Anruferinnen und Anrufer nicht nur bei den Telefonanlagen. Auch für die Mobilboxen der D.A.S. VPN-Mobiltelefone wurden Ansagen von einer der bekanntesten österreichischen Radiostimmen, Frau Radakovits, mit der D.A.S. Musik im Hintergrund produziert. Neben dem sehr bekannten D.A.S. Logo haben wir nun auch ein einheitliches akustisches Erkennungszeichen. Und zwar ein sehr persönliches.

 

 

Als im Studium bereits Unentschlossener und daher  Absolvent der Wirtschaftsinformatik begleitete er die D.A.S. 20 Jahre im weiten Feld der Betriebsorganisation. Dabei  beschäftigte er sich mit so unterschiedlichen Dingen wie Prozessmanagement und Neue Medien,  Projektmanagement und Telefoncontracting, Moderation und Innovation. Seit 2016 leitet er den Bereich IT & Verwaltung und es kamen noch ein paar Aufgaben dazu (manche aber auch weg). Mit ordentlich viel Kaffee an Board, Strom fürs iPad und einer ToDo-Liste am iPhone  geht das auch.

Wir freuen uns über Ihre Kommentare – ob Lob, Kritik oder sachliche Diskussion! Bitte lesen Sie unsere Hinweise zu Kommentaren!